Shanghai 078 – Von eingeschränktem Ausblick auf dem SWFC

Nach dem Essen, ein paar Stockwerke tiefer, ging es für mich am heutigen Nachmittag weiter in luftige Höhen, in die Aussichtsetagen des Shanghai World Financial Centers. Letzte Woche noch Jin Mao heute Flaschenöffner. Für erneute 120 RMB (Studentenpreis) ging es mit dem Fahrstuhl nach oben. Die Observation-Area erstreckt sich über drei Geschosse. Im 94. Stockwerk erwartet einen die Sky Arena mit einer acht Meter hohen Decke und dem Ausblick über Shanghai. Im 97. Stockwerk befindet man sich direkt unterhalb der Öffnung des Flaschenöffners. Laut Broschüre öffnet sich hier, je nach Wetter, sogar das Dach nach oben. Heute vermutlich aufgrund der schlechten Luftqualität nicht. Eins höher ging es dann noch. Im 100. Stockwerk spannt der Skywalk über der Öffnung. Durch den verglasten Fußboden kann man auf das darunterliegende blicken, allerdings nicht direkt auf die Straße.

Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 preset

Aufgrund des heutigen zwar sonnigen, aber sehr versmogtem Wetter war eine nicht ganz so einwandfreie Aussicht. Es ließ sich zwar noch bis an die Bund gucken, aber danach hörte es auf. Dennoch blieb ich wieder bis die Sonne verschwand und alles drum herum erleuchtet war.

Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 preset

Im Nachhinein muss ich jedoch gestehen, dass ich vom Besuch des Inneren etwas enttäuscht bin. Von außen mag der Flaschenöffner viel her machen, aber sein Innenleben sagt mir nicht zu. Die einzelnen verglasten Elemente im Boden ermöglichen keinen Nervenkitzel-Blick auf die 474m tieferliegende Straße, sondern nur auf das unschöne Dach drei Stockwerke tiefer. Auch die Ausstattung der Sky Arena macht nicht den hochwertigen Anschein, den das glänzende Äußere verspricht.

Nach einem fast halbjährigen Aufenthalt war es für mich ein Muss aufs Observatorium zu fahren. Bei einem kürzeren Aufenthalt hier in Shanghai würde ich allerdings eher den Besuch des Jin Mao empfehlen oder auch den Shanghai Tower, dessen Besuch in zwei Wochen noch auf mich wartet.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s