Shanghai 096 – Vom Abschied aus Shanghai

Vier Monate ist es her als wir als Gruppe aus Braunschweig in Shanghai gelandet sind. Viel ist in der Zeit passiert. Wir haben viel gesehen und genau so viel erlebt. Der Schock am Anfang war groß, denn der Unterschied zum europäischen Standard, den Gewohnheiten und der gewohnten Umgebung waren enorm. Doch schnell hatte man sich eingelebt. Kannte seinen persönlichen Hotspots, den Obstladen des Vertrauens, die Fake KFC Lady, den Friseur, das tägliche Essen um 16:00 Uhr wurde zum Ritual. Auch wenn es zwischenzeitlich Momente gab, an denen ich gerne mal zuhause gewesen wäre, verging die Zeit insgesamt doch viel schneller als gedacht.

Nachdem ich gestern meine Koffer gepackt und aus dem vier Monate langen Zuhause im Dormitory Number 2 ausgecheckt hatte, ging es noch ein letztes Mal in die Stadt, um die letzten Besorgungen zu machen und den ohnehin überpackten Koffer weiter zu füllen.

Am Abend folgte der Abschied von den anderen Vieren, bei dem die Augen nicht ganz trocken blieben. Vom Flughafen in Pudong aus ging es dann auf nach Tokio und es hieß Abschied nehmen von der Heimat auf Zeit „Shanghai“. Aber ich komme ganz sicher wieder!

Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a6 preset

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s